Druckverfahren

Keramischer Siebdruck

Für die unterschiedlichen Architekturmaterialien GlasKeramik und Beton
(auch Emaille und Metall) kommen zwei Druckverfahren zum Einsatz:

  • keramischer Siebdruck und
  • keramischer Digitaldruck.

Beiden Verfahren gemein ist die resistente Veredlung der Trägermaterialien. Emailliertes Glas oder dekorierte Fassadenkacheln eignen sich für den Einsatz im Innen- und Außenbereich.

Im keramischen Siebdruck werden Siebe mit dem Motiv bzw. Dekor belichtet und die Farbe durch das Sieb hindurch auf Fliesen, Kacheln oder Glasscheiben aufgebracht. Durch unsere spezielle Technik und langjährige Erfahrung, mit keramischen Abziehbildern für Porzellan im Luxusbereich, sind wir in der Lage auch Formen zu dekorieren.

So lassen sich beispielsweise Kaminofenteile aus Keramik (z. B. Top-Platte) in verschiedenen Material-Nachbildungen herstellen, bunte Sanitärkeramik oder Ganzglasanlagen mit individueller Gestaltung versehen:

  • UV-stabil
  • witterungs- und korrosionsbeständig
  • kratz- und abriebfest
  • chemikalienbeständig

Bei hohen Auflagen mit gleichbleibenden Motiven empfiehlt sich keramischer Siebdruck; ebenso bei dem Wunsch nach Effekten, wie Sandstrahloptik oder Edelmetall-Dekoren.

Informationen über die Vorteile im keramischen Digitaldruck erhalten Sie hier.

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen