Designkeramik

Aus einem Guss – besondere Design-Projekte aus Gießkeramik

Unseren Bereich Designkeramik widmen wir einer ganz besonderen Künstlerin. Die in Frankfurt am Main geborene Produktdesignerin Laura Straßer gründete 2009 ihr Büro für Produkt Design mit dem Schwerpunkt Produkt- und Keramikgestaltung. Als Spezialistin für das “weiße Gold” entwirft und entwickelt sie in ihrem Studio Porzellan- und Keramik-Produkte für Kunden und Partner.

Trotz internationaler Kunden arbeitet Laura Straßer eng mit lokalen Porzellanfirmen zusammen, denn gerade im Austausch mit den Fachfrauen und -männern der Porzellanbranche entstehen die besonderen Konzepte. Umso stolzer macht es uns, dass wir sie für unseren Bereich “Keramik-Design” gewinnen konnten.

Wir, die m&r Manufaktur, sind Hersteller und Lieferant von Architekturmaterialien und unterstützen auch Künstler bei ihren Projekten. Mit mehr als 100 Jahren praktischer Erfahrung, wissen wir genau worauf es beim Keramik-Design ankommt. Wir stehen Ihnen mit dem nötigen Fachwissen und innovativen Techniken – wie der Veredelung mit keramischer Farbe – zur Seite. Ziel ist es dabei immer Neues zu erschaffen, Liebhaberstücke – so wie Laura Straßer es schon macht. Im Folgenden zeigen wir Teile ihrer Kollektion und deren Geschichte.

Sie sind Produktdesigner und auf der Suche nach der richtigen Produktionsstätte? Ihr Herz schlägt für die Kunst und Sie brauchen Rat im Fachbereich Keramik und Dekoration? Wir bringen Ihre Ideen in Form und, mit unseren verschiedenen Dekorationsverfahren, auch darauf.

Impressionen

Keramik-Design Kollektion by Laura Straßer

No.1 14 % Die Reproduktion der Reproduktion der Reproduktion
In der Dresdner Porzellansammlung finden sich Stücke aus der ganz frühen Meißner Schaffenszeit, die mittels Abguß von chinesischen Originalen entstanden. Gerade im Vergleich von chinesischem Original und Meißner Nachbildung wird eine Eigenschaft von Porzellan augenscheinlich, die die Kopie also solche eindeutig entlarvt: Porzellan schrumpft im heißen Glasurbrand und verliert dabei an Kontur, wird regelrecht weich gewaschen. Je nach Porzellanmasse liegt der Schrumpfungsfaktor zwischen 13 %–16 %, und dabei geschieht im Ofen einiges, was nicht immer vorhersehbar ist: der Scherben verzieht sich, kann reißen.

Gerade bei komplizierten Formen, kann das zu einem hohen Ausschuss von Porzellane führen. Die Leuchte 14 % erfordert bei ihrer Herstellung genau diese Eigenschaft der Porzellanmasse. Jeder Porzellanschirm ist ein Abguss des vorangegangenen, größeren Schirms und selbst Abgussvorlage für den nächstkleineren. Der Nachbildungsprozess wird fünfmal ausgeführt, ähnlich dem, der zwei Dresdner Figuren der Gottheit. Somit wiederholt sich mit jedem Abguss der Einfluss, den der Brand auf den Porzellanscherben hat. Entstanden ist hierbei eine recht eigenwillige Leuchte, die gerade deshalb so spannend ist, weil die Porzellanmasse das Ergebnis mit geformt hat und die sanfte und dennoch sichtbare Modifikation von Schirm zu Schirm nachvollziehbar ist.

No.2 Porcelain Butler
Porzellan = zerbrechlich? Von wegen: Porcelain Butler zeigt, wie stabil das weiße Gold ist. Porcelain Butler ist ein eleganter Beistelltisch mit porzellaner Tischplatte, die gleichzeitig als Tablett ≫Von der Küche auf den Tisch≪ dient.
Material: Porzellantablett | pulverbeschichtetes Tischgestell | Größen: 40 cm hoch / Ø 50 cm

No.3 Notre Dame
Die Porzellan Leuchte hat bei ihrer ersten Präsentation auf der Pariser Messe ≫Maison et Object≪ vom Publikum ihren Spitznamen „Notre Dame“ verpasst bekommen und seit dem behalten. Notre Dame basiert formal auf der Konzeptleuchte 14 % und wird aus feinem Hartporzellan in Deutschland gefertigt.  Notre Dame – leuchtenden Porzellanglocken in Reihe, einzeln oder als Bündel.
Material: Porzellan | Textilkabel | Größen: 33 cm hoch / 27,5 cm hoch / 22 cm hoch

Keramik-Design Kollektion – von Ribbeck by Laura Straßer

Der Entwurf entstand im Rahmen eines Stipendium Aufenthaltes, im Ceramics Research Center Guldergaard, in Dänemark. Die Birnen „vom Ribbeck“ leuchten fortan als schlichte porzellanene Pendelleuchten. Porzellan eignet sich hervorragend als Blende für jedes Leuchtmittel. Es macht grelles oder farblich unangenehmes Licht weich und angenehm. Von Ribbeck bündelt das Licht und sorgt für angenehmes Leselicht, nicht nur für Theodor Fontane-Liebhaber.

Material: Porzellan, Textilkabel | Größe: Höhe 21 cm

© of Studio Laura Straßer

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen